40 neue hochqualifizierte Fachleute für das Autogewerbe

3. Dezember 2018 autoberufe.ch – Nach zwei intensiven Jahren gab es für 40 neue diplomierte Betriebswirtinnen und Betriebswirte den verdienten Lohn: Sie erhielten in würdigem Rahmen ihre Auszeichnung.



srh. Das Panorama Restaurant Hertenstein hoch über Baden AG bot den passenden, festlichen Rahmen für eine würdige Übergabe der Diplome für die frisch gekürten Betriebswirte im Automobilgewerbe. «Sie haben Hunderte Lektionen besucht, Tausende Stunden gelernt und vermutlich Zehntausende Franken für Schulmaterial investiert», sagte Thomas Jäggi, zuständig für Grundbildung & Höhere Berufsbildung beim AGVS, den 34 (von 40) anwesenden erfolgreichen Absolventen beim Apéro. Speis und Trank und vor allem das Diplom waren der verdiente Lohn für die Mühen der letzten zwei Jahre. «Sie können stolz darauf sein», sagte auch Charles-Albert Hediger, im AGVS-Zentralvorstand für den Bereich Berufsbildung zuständig und extra zu Ehren der Diplomanden aus dem Wallis angereist. Entsprechend forderte er die «hochqualifizierten Fachleute» auf, «ihr Wissen weiterzuleiten und zu teilen».

Olivier Maeder gab in seiner kurzen Ansprache ein kurzes Round-up, wohin die Reise führen wird. «Sie haben die anspruchsvollste Prüfung bestanden, die es beim AGVS gibt», sagte er. «Aber ich muss Sie trotzdem enttäuschen: Sie sind noch nicht am Ziel. Lebenslanges Lernen wird an Bedeutung noch gewinnen.» An diesem Abend durften die Diplomanden mit ihren Partnern jedoch zurücklehnen und geniessen. Die neuen Betriebswirte erhielten aus den Händen von Peter Baschnagel, Präsident der Prüfungskommission, ihr Diplom: «Das Autogewerbe ist auf Sie mit Ihren erworbenen Fähigkeiten angewiesen.»

Ein ausführlicher Bericht zur Diplomfeier folgt im AUTOINSIDE 1/19.

 
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie