Den Jugendtraum verwirklicht

1. November 2019 agvs-upsa.ch – Roman Gämperle (28) hat die Alpine Garage GmbH in Bütschwil SG vor vier Jahren von Null auf aufgebaut. Vor Kurzem wurde sie als AGVS-Neumitglied willkommen geheissen. Ein Porträt über einen jungen Betrieb, der auf Bildung, ­Kundennähe und Zusammenarbeit setzt.

cst. Was im Januar 2016 als Ein-Mann-Betrieb Fahrt aufgenommen hat, ist heute zu einem Unternehmen mit fünf Mitarbeitenden, darunter einem Lehrling, herangewachsen: Die Rede ist von der Alpine Garage GmbH aus Bütschwil. Im September konnte der AGVS den Betrieb als Neumitglied willkommen heissen. Ausschlaggebend für die Mitgliedschaft war unter anderem das breite Aus- und Weiterbildungsangebot des AGVS. Doch dazu später.


Die Alpine Garage ist seit Kurzem AGVS-Neumitglied (v.l.): Carmen Isenring, Markus Gämperle, Roman Gämperle, Armin Kläger und David Dux bilden ein eingespieltes Team.

Aufgebaut hat die Alpine Garage Roman Gämperle (28). Der Automobildiagnostiker wusste bereits während seiner Lehre, dass er sich selbstständig machen möchte. «Ich war schon immer daran interessiert, nicht nur in der Werkstatt zu arbeiten, sondern auch an der Front. Mir bereitet es Freude, den Kunden zu erklären, wie Probleme entstehen, wie und warum Teile ersetzt werden müssen oder wie sich die Rechnung zusammensetzt.» Um für seine Führungsaufgaben gewappnet zu sein, hat Roman Gämperle sogleich nach der Firmengründung beschlossen, den AGVS-Lehrgang zum diplomierten Betriebswirt im Autogewerbe zu besuchen. «Die Weiterbildung hat mich sowohl fachlich weitergebracht wie auch persönlich gestärkt», blickt er zurück.

Mit dem Aufbau seiner eigenen Garage hat Gämperle das erreicht, was er sich als Jugendlicher gewünscht hat: eine Arbeit, die «dreckige Finger» und Kundenkontakt vereint. «Es ist diese Abwechslung, die mich an der Selbstständigkeit reizt und mir grossen Spass macht.» Die Aufgaben seien jedoch nur mit seinem Team zu bewältigen. Um diese Philosophie nach aussen zu tragen, hat er sich bei der Namenwahl nicht für den eigenen, sondern für den symbolischen Namen «Alpine Garage» entschieden.

Um als KMU auf dem Markt bestehen zu können, legt der Betrieb Wert auf Weitblick. «Wir sind in einem ländlichen Gebiet tätig. Hier schätzen Kunden, wenn sie direkt bei uns einen Termin machen, Fragen stellen oder kurz in der Werkstatt reinschauen können», so Roman Gämperle. Obwohl der persönliche Kundenkontakt grossgeschrieben wird, hat der Betrieb gewisse Bereiche digitalisiert. «Auf diese Weise gelingt es, den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden.» 
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie den AGVS-Newsletter!
Jetzt abonnieren


 

Auch in Bezug auf die Elektromobilität wurde vorgesorgt. Derzeit werden zwar hauptsächlich Services an Verbrennungsmotoren durchgeführt. Denn noch ist die E-Mobilität in der Region nicht gross verbreitet. «Weil uns aber bewusst ist, dass die Elektrifizierung stark am Wachsen ist, haben wir bereits Kurse für Hybrid- und Elektrofahrzeuge absolviert und uns das notwendige Know-how angeeignet.»

Überhaupt stellt die Bildung für ihn ein zentrales Element dar, damit eine Garage Veränderungen die Stirn bieten kann. Dabei rühmt Roman Gämperle die Bemühungen des AGVS, für gute Aus- und Weiterbildungen zu sorgen. Auch lobt er den Austausch mit den AGVS-Kundenberatern und erhofft sich, künftig auch von weiteren Verbandsdienstleistungen profitieren zu können.
Was die Zukunft betrifft, hat sich Roman Gämperle zum Ziel gesetzt, die Kapazitäten auszubauen. «Wir möchten wachsen – aber in einem vernünftigen Bereich.» Auch wünscht er sich, dass sich Schweizer Garagisten vermehrt austauschen würden. «Derzeit arbeiten wir daran, dass wir in unserer Region ein Netzwerk aufbauen und so Synergien nutzen können», sagt er. «Ich bin überzeugt: Wenn wir zusammenhalten, können wir die Herausforderungen, mit denen unsere Branche konfrontiert ist, nachhaltig meistern.»
 
Herzlich Willkommen!
Der AGVS konnte im Monat September 2019 9 neue Mitglieder ­begrüssen. Die Betriebe beschäftigen insgesamt 27 Mitarbeitende. Wir heissen die neuen Mitgliederbetriebe herzlich willkommen.

Sektion Zentralschweiz
> Dorf-Garage Piccolo GmbH, Ebikon
> Pneu Wüest, Hüswil

Sektion Zug
> My Car Service GmbH, Steinhausen

Sektion St. Gallen, Appenzell, Fürstentum Liechtenstein
> Migrol Auto Service, Mels
> Garage Gilomen GmbH, Gommiswald
> Garage & Carrosserie Guhl, Eschenbach SG
> Mike Egeter GmbH, Oberriet SG
> Alpine-Garage GmbH, Bütschwil
> Lenz Garage Zuzwil GmbH, Zuzwil SG
Feld für switchen des Galerietyps
Bildergalerie

Kommentar hinzufügen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Kommentare